Neues in der Kategorie Fränkische Schweiz

Wer über den Link "Kategorien" hier gelandet ist, sieht nur die letzten Einträge. Da ich nun schon mehrfach in der Fränkischen Schweiz war, hier meine kleine Orientierungshilfe:

Alle Berichte und Bilder meines Wanderurlaubs in der Fränkischen Schweiz im Herbst 2020 gibt es im Monatsarchiv Oktober 2020.

Alle Berichte und Bilder meines Wanderurlaubs in der Fränkischen Schweiz zu Pfingsten 2021 gibt es im Monatsarchiv Mai 2021.

IMG_5475-1.JPGIMG_5476-1.JPG

IMG_5477-1.JPGIMG_5478-1.JPG

IMG_5480-1.JPGIMG_5479-1.JPG

IMG_5481-1.JPGIMG_5486-1.JPG

IMG_5429-1.JPGIMG_5434-1.JPG

IMG_5437-1.JPG

IMG_5439-1.JPGIMG_5440-1.JPG

IMG_5452-1.JPG

IMG_5446-1.JPG

IMG_5454-1.JPGIMG_5464-1.JPG

IMG_5466-1.JPGIMG_5471-1.JPG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

IMG_5472-1.JPGIMG_5473-1.JPG

Walberla + Rodenstein

IMG_5393-1.JPGIMG_5394-1.JPG

IMG_5406-1.JPGIMG_5408-1.JPG

IMG_5411-1.JPGIMG_5413-1.JPG

                                                                                                                                                                                                                                                           

IMG_5415-1.JPGIMG_5417-1.JPG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  < So kräftig pustet der Wind

IMG_5418-1.JPGIMG_5422-1.JPG

IMG_5382-1.JPGIMG_5385-1.JPG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

IMG_5388-1.JPGIMG_5389-1.JPG

Erste Urlaubsbilder

Ich habe gerade die vielen Urlaubsbilder auf den PC geschoben. Dabei musste ich feststellen, dass es doch wieder ganz schön viele geworden sind. Also gibt es heute hier (nur) ein paar erste Impressionen und in den kommenden Tagen dann mehr.

Forchheim.JPGWalberla.JPG< Forchheim

Walberla >

                                                                                                                                                                                                                                                              

Bärnfels.JPGAufseßtal.JPG< Burg Bärnfels

Aufseß-Tal >

Ist das wirklich schon mein letzter Urlaubstag? Na, da muss ich doch die Zeit nutzen und mir auf der Heimfahrt noch was anschauen!

Gemütlich dümpel ich am Morgen über Ebermannstadt, durchs Leinleitertal über Heiligenstadt nach Aufseß. So zeitig sind die Motorradfahrer und schnellen Autos noch nicht unterwegs. Ich kann so richtig eine Genießertour daraus machen und die wunderschöne Natur bummelnd "erfahren".

Auch wenn Aufseß der Ort mit der größten Brauhausdichte ist -  die Brauhäuser sind nicht mein Ziel. Auf dem Brauhausweg bin ich streckenweise trotzdem unterwegs.

Mich zieht es zu den in meinem Wanderbuch beschriebenen Höhlen. Die erste ist fix erreicht, denn sie ist nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt. Es ist die Wotanshöhle.

Dann geht es mit prima Sonnenschein unterhalb des Schlosses entlang; den Blaupunktweg habe ich nicht gefunden. Also schlängele ich mich einfach durch den Ort und schaue, wo ich zur nächsten Höhle aufsteigen kann.

Der Abzweig ist perfekt markiert und nicht zu verfehlen. Es geht rauf zur Schweizerhaushöhle. Die sieht von außen schon größer aus. Also "Taschenlampe" gezückt und reingekrochen. Von der Eingangshalle zweigen 3 Gänge ab, wovon einer für mich zwar schmal, aber durchaus passierbar ist. Hey, das macht Spaß! Aufpassen muss ich nur, weil der Boden feucht und rutschig ist, und es tropft von der Decke. Es ginge noch weiter rein, aber der Gang verengt sich und ich mag nicht gebückt weiterkriechen :-)

Der Weg von der Höhle führt dann an einer Felsengalerie entlang und hinauf zu einer Aussichtskanzel, von der ich einen schönen Blick ins Aufseß-Tal bis hin zur Burg Unteraufseß habe. Jetzt nur noch wenige Schritte bergauf und ich komme an der Burg Oberaufseß an. (Besichtigung ist auch hier nicht möglich.)

Mein Wanderbuch will mich über unmarkierte Pfade zu einer dritten Höhle lotsen. Ich stomere eine ganze Weile durch den Wald, kann das Teufelsloch aber nicht finden.

Also lenke ich jetzt meine Schritte durch das schöne Flusstal der Aufseß auf dem Radwanderweg zurück nach Unteraufseß. Die Terrassenplätze im Gasthaus am Weg sind alle besetzt, aber für hungrige Gäste wurden unterhalb der Terrasse zwei Biertische aufgestellt. Na, das passt doch für mich!

Frisch gestärkt kann ich nun die Heimfahrt antreten. Es war ein wunderschöner Kurz-Urlaub! Bilder folgen.  

Bärnfels-Rundwanderung

Da habe ich mir ja aus unserer Bibliothek ein prima Wanderbuch mitgenommen! Das lockt mich heute nach Bärnfels. Der beschriebene Wanderparkplatz gleich hinter der Kirche ist fix gefunden.

Von dort schaue ich auf den hoch aufragenden Felsen der Burgruine. Da ist doch meine Wanderlust sofort geweckt.

Und die nächsten Felsen stehen gleich um die Ecke: Hosenknopfstein/Bärnfelser Pilz, Kleiner Bärnfelser Turm, Bärnfelser Nadel und Großer Bärnfelser Turm. Na, das fängt heute gut an.

Und die Wegbeschreibung im Wanderbuch passt.

Durch den Wald und an Wiesensäumen entlang lässt es sich herrlich wandern. Die Jacke verschwindet im Rucksack. Die Wolken vom Morgen bläst der Wind vor sich her, dazwischen scheint gut die Sonne.

Das nächste Etappenziel ist der Wolfstein. Mein Wanderbuch lotst mich auf schmalem Pfad dorthin.

Hier bin ich nicht allein: eine ganze Klettergruppe, Erwachsene und Kinder, versuchen auf mehreren Routen den Felsen zu erklimmen. Klar muss ich da eine Weile zuschauen :-)

Den weiteren Weg habe ich wieder für mich. Mit Blick ins Tal auf den Ort lege ich aber erst mal eine Rast zur Stärkung ein. Dann macht der Weg einen schönen Bogen durch den Wald und führt dann runter zur Straße.

Gleich gegenüber gehts wieder hoch zum Wald. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zur Reibertshöhle. Ja, ich habe die Stirnlampe dabei, aber die schwächelt und braucht wohl neue Batterien :-(

Draußen geht ein kurzer, starker Regenguss runter. Nur gut, dass ich im Trockenen sitze. Eine Familie mit mehreren Kindern flüchtet sich in die Höhle. Von ihnen kann ich was lernen: Taschenlampenfunktion im Handy nutzen. Genial - so lässt sich die Höhle prima erkunden!

Und keine 10 Minuten später ist der Schauer vorbei und die Sonne scheint wieder. In der Höhle war es kalt und ich lasse die Jacke zum Aufwärmen noch etwas an. Der Weg beschreibt eine Runde und bringt mich aufwärts zu den gewaltigen Reibertsbergfelsen. Auch hier sind Kletterer unterwegs. Mein Rundweg leitet mich weiter durch den Wald und mündet dann an der bekannten Straße, auf der ich nun hinab in den Ort stiefele.

Mittaghunger - Gaststätte? Ja, das findet sich und auf der Terrasse ist auch noch ein Plätzchen frei für mich.

Frisch gestärkt erklimme ich jetzt noch auf einer Eisentreppe den Bärnfelser Burgfelsen. Dann geht's zurück zum Auto. Was für eine prima Rundtour!!!

Gemütlich mache ich mich auf die Heimfahrt. In Egloffstein lockt mich ein Schild zu Kirche und Burg hoch überm Tal. Aber Besichtigung ist nicht - Privatbesitz.

Ein weiterer Abstecher lockt mich noch nach Hundshaupten. Dort gibt es einem Wildpark. Aber offensichtlich hatten zu Pfingsten viele die gleiche Idee. Parkplätze übervoll, am Eingang lange Warteschlange. Da wende ich und verzichte auf den Besuch.

Zurück im Quartier gönne ich mir eine erfrischende Dusche. Ich spüre die Füße - so klein war die Wanderrunde wohl doch nicht.

Da musste ich gestern Abend befürchten, dass mein Spaziergang zum Kellerwald ins Wasser fällt. Kam da doch ein mächtiger Regenschauer runter. Aber nach gut 20 Minuten war alles vorbei und es ließ sich sogar die Sonne blicken. Also bin ich doch noch los.

Nicht runter zur Stadt und dann wieder hoch. Ich laufe auf der Höhe durch ausgeprägte Einfamilienhaus-Siedlungen. Den Stadtplan habe ich vorsorglich dabei und so kann ich mich gut orientieren. Bis zum Kellerwald ist es trotz allem ein gutes Stück.

Im Aufstieg durch den Wald reiht sich dann ein Ausflugslokal/Bierkeller an das nächste. Noch haben nicht alle geöffnet und ich bin gegen 19 Uhr garantiert zu früh hier. Ansonsten wäre bestimmt trotz Coronaeinschränkungen ganz schön Trubel. Da ich vorhin bei dem Regen schon Abendbrot gemacht habe, will ich eh nur schauen und nicht einkehren.

Den Rückweg nehme ich auch wieder oberhalb der Stadt. Es wird ein prima Abendspaziergang. Ich freue mich, dass ich problemlos zurück ins Quartier gefunden habe.

Heute früh weckt mich die Sonne; während ich frühstücke zieht sich der Himmel zu. Was wird das?

Ich starte trotzdem meinen Wanderausflug.

Das Auto bringt mich nach Kirchehrenbach, wo der Wanderparkplatz fix gefunden ist. Dunkle Wolken am Himmel - kommt Regen oder kann ich starten? Auch andere sind unentschlossen an den Erläuterungstafeln neben dem Parkplatz.

Ich entscheide mich zum Aufstieg und die Sonne kommt raus, auch wenn ein kalter Wind bläst. Ja, es geht gut hinauf aufs Walberla. Bereits jetzt eröffnen sich schöne Ausblicke sowohl hoch zu den Felstürmen der Steinernen Frau, als auch runter ins Wiesenttal. Außerdem gibt's am Wegesrand immer wieder Schautafeln mit Erläuterungen zu Geologie, Flora und Fauna, sowie Waldwirtschaft von Nieder- und Mittelwald. Schnell gewinne ich an Höhe und habe bald die kleine Kapelle auf dem Plateau erreicht. Ganz oben bin ich damit noch nicht. Nach mehreren Richtungen kann ich an die Abbruchkanten herantreten. Aua, pustet hier der Wind! Aber die weiten Ausblicke sind einfach genial.

Dieser Berg hat aber zwei Gipfel: ich stehe am Walberla (514 m) und schaue hinüber zum Rodenstein (523 m). Dazwischen liegt ein Sattel, also muss ich runter und wieder rauf. Aber bei diesem traumhaften Sonnenschein gefällt die Tour.

Auch auf dem Rodenstein bläst wieder der Wind. Ausblick wirklich wunderbar! Lange sitzen bleiben geht nicht.

Ich könnte nun ins Tal absteigen und unterhalb des Berges zurück laufen. Viel reizvoller ist es aber, nach der in meinem Wanderbuch beschriebenen Rundtour Ausschau zu halten. Den Abzweig finde ich. Der Weg führt an weiten Wiesenhängen entlang. Orchideen sind hier allerdings nicht zu sehen. Und ich lande viel zu schnell auf dem Hauptweg. Also schaue ich, wo ich nochmal abbiegen kann. Ein weiter Bogen bringt mich dann zurück zum Walberla, wo jetzt viel mehr Leute unterwegs sind.

Es geht auf Mittag zu und ich steige runter in Richtung Kirchehrenbach. Die Gaststätte gleich neben dem Parkplatz hat noch zu; es gibt lediglich Getränke und Eis. Also weiter runter in den Ort. Dort werde ich fündig: eine Gaststätte mit Außenterrasse, wo ich gut einkehren und mich stärken kann.

Danach schwinge ich mich ins Auto und umrunde das Walberla über Leutenbach, Dietzhof, Schlaifhausen und Wiesenthau, bevor ich zurück nach Forchheim fahre. Na, das war doch heute ein Klasse-Wandertag!!!

Ankunftstag Forchheim

Nach entspannter Fahrt bin ich gegen 11 Uhr gut in Forchheim angekommen. Nur an Bamberg vorbei tummelten sich die Brummis. Auch hier in der Stadt herrscht mächtiger Autoverkehr.

Da ist es doch prima, dass mein Quartier ruhig am Stadtrand liegt.

Klar habe ich den Tag gleich für einen Stadtbummel genutzt. Forchheim ist ein kleines, überschaubares Städtchen mit einer netten Fußgängerzone. In der Touristinfo wurde ich mit Stadtplan (hilft bei der Orientierung) und diversen Broschüren ausgestattet. Da habe ich nachher Lesefutter für die Terrasse. Interessant sind Kammerers Mühle und die Fischkästen. Das Rathaus war leider Baustelle.

So langsam knurrte mein Magen. Leìder sind viele Lokale aufgrund der erst kurzfristig möglichen Öffnung noch nicht auf Mittagsgeschäft eingestellt. Die wenigen geöffneten sind gut gefüllt. Also gibt's nur ein Paar Bratwürstchen beim Metzger auf die Hand und später ein Radler am Markt. Ich hoffe, dass ich die kommenden Tage beim Wandern mehr Glück habe.

Nun bin ich zurück im Quartier. Meinen Kaffee habe ich gemütlich auf der Terrasse getrunken. Dort funktioniert aber das WLAN nicht. Also sitze ich nun drin, um hier zu berichten.

Mich reizt noch eine Abendrunde zum Kellerwald, so dass ich mir jetzt eine Pause gönne.

Ihr hört von mir!

So habe ich auch noch nie Urlaub gebucht: Bayern vermeldet, dass in einigen Regionen ab 21.5.21 Privatquartiere öffnen dürfen. Ich schnappe mir die RKI-Karte und schaue, wo die Corona-Inzidenzwerte niedrig sind. In Würzburg ist die Touristinformation noch geschlossen, aber aus Forchheim kommt eine Rückantwort. Quartier ist fix gebucht und so fahre ich morgen dorthin.

Klar war ich schon einmal im Herbst 2020 zum Wandern in der Fränkischen Schweiz, aber die Region ist so reizvoll, dass sich eine Wiederholung lohnt. Und Forchheim kenne ich auch noch nicht.

Drückt mir die Daumen, dass über Pfingsten das Wetter mitspielt. Das Regencape stecke ich vorsorglich ein.

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält aktuelle Einträge der Kategorie Fränkische Schweiz.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13