Februar 2009-Archiv

6 Sonnenuntergang2.JPG
6 Abend in Peguera.JPG
6 Andratx.JPG
Blühende Mimose6 Blühende Mimose.JPG
6 Port Andratx.JPG
in Peguera - Terasse Hapimag
5 Sonnenuntergang bei Hapimag.JPG
Mandelbäume vor Bergkulisse
5 Puig de Alaro.JPG
5 Mandelblüte2.JPG
5 Abstieg vom Puig de Alaro.JPG
Sonnenluke über´m Orient-Tal
5 Sonnenluke im Orienttal.JPG
5 Aufstieg Puig de Alaro.JPG
5 Eselssteig.JPG
4 Tiefblick Torre de Cala Basset.JPG
4 Dragonera.JPG
4 Steilküste.JPG
4 Regenbogen.JPG
3 Lluc.JPG
3 Formentor.JPG
3 Cova Tancada.JPG
Höhleneingang3 Einstieg Cova Tancada.JPG
Abstieg zum Höhleneingang Cova Tancada
3 Victoria Abstieg zum Höhleneingang.JPG
2 Malve.JPG
2 Stechginster.JPG
2 Mandelblüte.JPG
2 Cala Mondrago.JPG
2 Cala Mondrago2.JPG
2 Cala Mondrago 1.JPG
Auf dem L´Ofre-Gipfel
1 auf dem L´Ofre.JPG
Aufstieg auf den L´Ofre - Blick ins Tal
1 Aufstieg L´Ofre.JPG
Genialer Tiefblick nach Fornalutx und Port Soller1 Tiefblick Fornalutx und Port Soller.JPG
0 Hapimag.JPG
0 Peguera.JPG
Esel vom Puig de Alaro.JPG
Nun bin ich also wieder im kalten Deutschland angekommen. Gern hätte ich hier jetzt das Bild vom netten Esel vom Puig de Alaro eingefügt, aber mit der PC-Technik muss ich wohl noch etwas üben (Stefan gibt bestimmt Nachhilfe).

Noch im Dunklen bin ich heute früh gestartet. Der Busfahrer wollte uns wohl zum Abschied noch was Gutes tun und hat uns am Hafen und der Kathedrale von Palma vorbei gefahren. 

Als wir dann mit dem Flieger gestartet sind war´s aber schon heller Sonnenschein.

Fantastisch war der Überflug über die ganze Alpenkette, denn es war keine einzige Wolke am Himmel! Auch der Bodensee mit der Insel Mainau war klar zu sehen. Aber danach zogen sich doch die Wolken zusammen.

Erst kurz vor Erfurt gings beim Landeanflug wieder unter die Wolken. Wir haben von Ikea kommend noch eine Runde über die ganze Stadt Erfurt gedreht:  es war ein Erste-Klasse-Sightseeing-Flug (Schmidtstedter Knoten und Petersberg waren ganz klar zu sehen).  Und kaum waren wir über den Petersberg hinweg sind wir auch schon gelandet.

Ganz schon kalt hier! Auf Mallorca wars eindeutig wärmer!

Das war´s jetzt erst mal vom Mallorca-Urlaub.

Wenn ich weiß, wie das mit den Bildern funktioniert, gibt´s vielleicht noch einen Nachschlag :-)

 
Melde mich heute das letzte mal von hier, bevor es morgen (leider) wieder Heim geht.

Gestern wars spät geworden - keine Zeit mehr zum Internet-Cafe zu gehen.

Auf dem Wanderplan stand ein Ausflug zum Puig de Alaro - einem der zwei massiven Felsenberge / Talwächter des lieblichen Orient-Tales. Zunächt haben wir das kleine Bergdorf Orient (aktuell 27 Einwohner) besucht. Dann gings erst leicht bergan durch Olivenhaine, später in Serpentinen bis zum Sattel des Alaro (Verschnaufpause war nötig). Dann gings auf Eselsweg hinauf zu den Resten des Castells (ich fühlte mich an die Biniaraix-Schlucht vom vergangenen Jahr erinnert). Bereits vom Castell aus hatte man einen prima Ausblick auf die umliegenden Berge. Vom Gipfel konnte man dann sogar bis Palma schauen und im leichten Dunst die Kathedrale sehen.

Nach einer kleinen Stärkung haben wir noch kurz den Esel mit dem schönsten Aussichtsplatz besucht - der hat schon auf uns gewartet, wohl ahnend, dass Besucher ihn immer mit Keksen verwöhnen. Habe ein ganz niedliches Bild vom Esel geknipst: so ein treuer Blick des Guten - lasst Euch überraschen!

Vom Gipfel aus konnten wir schon unsere Gaststätte mit der "besten Lammschulter Mallorcas" sehen - allerdings war der Abstieg wieder über viele Serpentinen recht mühsam. Unsere Lammschulter haben wir uns also redlich verdient!!!

Unser Lammschulteressen war Einkehr in ein wirklich typisches mallorquinisches Bauern-Lokal. Mitten im Lokal stand der grosse Steinofen, in dem in grossen Steintöpfen die Lammschulter gebrutzelt wird. Wir haben aber erstmal mit Vorspeise angefangen: klassisch Weissbrot, Knoblauchcreme und Oliven. Dazu guten Landwein. Appetit hatten wir ja genug mitgebracht und die Lammschulter war dann echt Klasse! Wir haben so richtig gemütlich geklönt, geschwatzt und genossen!!!

Nach diesem Essen (oder dem guten Wein?) sind die Beine dann fast von ganz alleine über die vielen Serpentinen ins Tal gelaufen. Krönender Abschluss waren dann noch herrlich rosa blühende Mandelbäume vor fantastischer Bergkulisse.

Da wir spät zurück waren, sind wir mit ein paar kleinen Flaschen Sekt gleich noch zum Sonnenuntergang an den Strand von Peguera weiter gelaufen, haben auf den Geburtstag einer Mitstreiterin angestossen und die Sonne ins Meer versinken sehen.

Das war echt ein wunderschöner Tag!

Heute bin ich nicht mehr mit auf Wandertour gegangen (was ich vielleicht doch hätte machen sollen), sondern habe meinen faulen Tag gemacht. Irgendwie hat mir das gemeinsame Wandern aber heute schon gefehlt! Ich war zunächst in Port Andratx: bin auf den Villenhügel gestiefelt und hab mir schon mal mein Rentnerdomizil ausgeguckt - da werde ich aber wohl noch etwas sparen müssen.

Auf dem Heimweg hab ich nochmal kurz Station in Andratx gemacht (Kuchen und Caffee con leche müssen nun einfach sein / daran hab ich mich im Urlaub schon gewöhnt). Nun bin ich zurück in Peguera, werde noch ein Stück den Strand lang schlumpern und heute nochmal den Sonnenuntergang geniessen.

Morgen gehts dann nach Hause - ich mag noch nicht!!!

Das wars aus Peguera. Ganz liebe Grüße von der Sonneninsel an alle!
Heute früh bin ich bei grauem Himmel und schlimmen Regenwetter aufgestanden - meine Hoffnung auf einen weiteren Klasse-Ausflug war schon im Keller.

Wir sind erstmal mit der versammelten Mannschaft in Andratx in ein Cafe eingekehrt und haben alle fest die Daumen gedrückt, dass es besser wird. Nach ca. einer Stunde war es immer noch grau - also entschied Andreas, wir fahren mal die Küste hoch und schauen, wo die Sonne durch die Wolken schaut.

Und siehe da - es hat funktioniert!

Wir sind zwar noch unter grauen Wolken losgelaufen und haben noch einige (wenige) Nieselschauer abbekommen, aber zum Mittag schien wieder die Sonne. Durch eine ausgeprägte Berglandschaft sind wir auf die Küste zu bis zu einer herrlichen Aussicht auf die Insel Dragonera (bin im Zweifel, ob ich das jetzt richtig geschrieben habe).

Von dort ging es im Gänsemarsch immer am Hang entlang: auf einer Seite die Berge; auf der anderen Seite das Meer. Bei herrlichstem Sonnenwetter erreichten wir das ehemalige Kloster der Trappistenmönche La Trapa.

Von dort gings nur noch bergab. Die Sonne hat uns nicht mehr verlassen und auch für morgen siehts gut aus!

Morgen gehts auf den Berg zum berühmten Lammschulter-Essen. Das wird dann schon meine letzte Tour mit MAR y ROC sein, denn den Samstag will ich gemütlich in Port Andratx ausklingen lassen.

Das wars wieder von hier.

Grüße ins kalte Deutschland von Hannelore
Sonnenuntergang über Peguera - wundervolles Abendrot!

Ein erlebnisreicher Tag liegt hinter mir.

Zuerst sind wir zu Viert durch die Cova Tancada, eine Höhle auf der Halbinsel Victoria gekraxelt - mit spärlicher Beleuchtung, vorbei an fantastischen Tropfsteinen und mehrfach mit Seil abgesichert über steilere Stellen. Zirka eine Stunde waren wir in der Höhle. Wir sind ca. 195 m hinein geklettert, aber es kam mir viel weiter vor. Heraus aus der Höhle kamen wir wieder an unserer Einstiegsstelle ca. 20 m über dem Meer an einem Steilhang. Unseren Mittagsimbiss haben wir uns redlich verdient!

Danach gings per Auto zum Kap Formentor, wo uns der Wind um die Ohren pfiff und ein kurzer Regenschauer uns einen herrlichen Regenbogen gebracht hat.

Weiter gings dann auf den Wunsch von zwei Frauen zum Kloster LLuc, wo es wieder unsere übliche Kaffee-und-Kuchen-Einkehr gab (mit flüssigem Herzschrittmacher versteht sich!).

Danach haben wir uns noch in Ruhe das Kloster angeschaut - bei Orgelmusik, Einzug des Kinder-Kirchenchores und kirchlichem Gesang. Das war echtes Gänsehaut-Feeling!

Per Sightseeing gings dann durch die wilde Tramuntana, vorbei am Weinanbaugebiet und vielen Mandelblüten über Palma zurück nach Peguera.

Konnte mir bisher nicht vorstellen, an einem einzigen Tag so viel zu erleben.

Morgen gehts auf Küstentour "La Trapa".

Von Patricks diversen Höhlentouren soll es hier Bilder geben: www.espeleo-mallorca.com
(Hab selber noch nicht geschaut - hebe es mir für die Zeit nach dem Urlaub auf).

Soviel wieder von mir.

Grosses Dankeschön an Stefan, der mir den Text in den Blog rüber schiebt.
Ich bin in einem kleinen Hotel untergekommen. Hier herrscht noch Winter - alles ist zu. Nur gut, dass ich von zu Hause bereits Kontakt zu MAR y ROC hatte - ein Anruf genügte und mit meinen Wandertouren war alles klar.
 
Werde jeden Tag abgeholt und dann gehts in Gruppen von 7-10 Leuten wandern. Gestern waren  wir bei herrlichsten Sonnenschein und perfekter Fernsicht auf dem 1091 m hohen L Ofre. Der blanke Wahnsinn!!!
 
Heute gings an die Ostküste an die Cala Mondrago. An der Steilküste sind wir entlang gewandert und haben dabei mehrere Buchten umrundet. Das Wasser ist himmelblau und die Wellen schlagen in hohem Bogen an die Ufer.
 
Nach den Wanderungen kehren wir immer zu Kaffee und Kuchen in gemütliche Gaststätten ein. Zur Stärkung gibts dann flüssigen Herzschrittmacher (Carajillo): das ist Kaffee mit süßem Rum - baut prima wieder auf.
 
Meine Tour morgen findet nicht wie geplant statt, weil die Leute alle das Kloster Lluc schon kennen und damit die Gruppe nicht zusammen kam. Also gibts die Alternative: Höhlentour oben auf der Halbinsel Victoria. Wird bestimmt auch toll werden.
 
Das war die beste Idee, die ich seit Jahren hatte: der Anschluss an die geführten Wandertouren! So lerne ich Mallorca perfekt kennen. Dieser Urlaub macht riesigen Spass und ich habe schon viele fantastische Bilder geknipst.
Noch bin ich zu Hause - aber ich muss vor dem Urlaub einfach mal testen, ob diese Informationsschiene funktioniert.

Am Sonntag fliege ich nach Mallorca/Peguera. Und damit ich mich nicht verlaufe, halte ich mich an dieses Wanderbüro: www.mallorca-wandern.de

Ich werde versuchen, mich von unterwegs zu melden.

Also bis dann!

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Hannelore Walluhn von neu nach alt.

März 2009 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13