Neues in der Kategorie Erfurt

Ich bin heute mit meinen Eltern verabredet und sie locken mich auf Erfurter Türme-Tour. Bereits zum wiederholten Mal gibt es die Möglichkeit, an einem Tag viele Türme der Stadt (heute sind es insgesamt 14), die sonst nicht oder selten zugänglich sind, zu ersteigen. ERFORDIA TURRITA heißt das und auch hier gibt es Turmblicke zum Anschauen.

Thomaskirche.JPGWir beginnen unsere Türme-Tour in der Thomas-Kirche. Hier besteigen wir gleich den zweithöchsten Kirchturm Erfurts. Es geht an den großen Glocken vorbei eine schmale Wendeltreppe hinauf. Oben führt eine Tür hinaus auf einen engen Pfad, der uns Blicke in alle Himmelsrichtungen ermöglicht. So sehen wir zum Beispiel die Schule, in die mein Sohn gegangen ist, den Bahnhof oder Dom und Severikirche. Aber auch der Steiger mit dem Waldkasino liegt vor uns.
Glocken der Thomaskirche.JPGSchule.JPGBlick zu Dom und Severikirche.JPGBlick Richtung Erfurter Bahnhof.JPG









Klickt mal auf die Bilder drauf und schaut euch die Vergrößerungen an - wirklich sehenswert!
Waldkasino-Blick.JPGSchillerstraße mit Eisenbahnbrücke.JPG












Reglerkirche.JPGWeiter geht die Tour Richtung Innenstadt. Dort erwartet uns die Besteigung des Nordturmes der Reglerkirche. Der Aufstieg beginnt versteckt hinter der Orgel. Schade, hier gibt´s keinen Weg nach draußen - der Blick geht durch hohe, glaslose Fenster, die wir nach Durchquerung eines Gebälks erreichen, auf die Dächer der doch ziemlich eng zugebauten Stadt.

Blick Richtung Bahnhofstraße.JPGDomblick von der Reglerkirche.JPG












Andreaskirche.JPGAls letzter Turm für heute steht die Andreaskirche auf unserem Plan. Dort hat sich eine Schlange gebildet, weil der Aufstieg nur durch wenige Leute gleichzeitig passierbar ist. Es geht über krumme Holzstiegen hinauf (es schaukelt, als ich Entgegenkommenden Platz mache, spürbar unter meinen Füßen). Wir müssen unter einer Glocke hinweg kraxeln/wow, ist das abenteuerlich!, eine schmale Hühnerleiter hinauf steigen und zuletzt den Kopf einziehen, um unter Stützen hindurch den Ausstieg zu erreichen. Hier haben wir wieder einen engen Weg draußen rum. Das hübsch sanierte Andreasviertel liegt unter uns, der Domplatz ist gleich um die Ecke und auch Richtung Norden geht der Blick.



Andreasviertel.JPGBlick Richtung Domplatz.JPG











Blick Richtung Nordhäuser Straße.JPGBlick Richtung Venedig.JPG











Ich habe heute früh nicht geahnt, wieviel Spaß diese Erfurter-Türme-Runde machen wird und bin nun richtig froh, mich auf diese Tour eingelassen zu haben. Was für ein erlebnisreicher Tag! Alle 14 Türme sind aber wohl nicht an einem Tag zu schaffen :-)
Wieder ein morgendlicher Start mit Nebel, der dicht über der Autobahn nach Erfurt hängt. Meinen Einkauf habe ich schnell erledigt - danach prima Sonnenschein. Warum also nicht in Erfurt eine Steiger-Runde dran hängen - habe ich ja lange nicht gemacht.

IMG_1990.JPGIch parke das Auto in der Milchinselstraße. Von dort sind es nur wenige Schritte und ich bin im Wald. Ich nehme den Aufstieg über den Stern zum Waldhaus, wo ich zu Mittag einkehren kann. Weiter geht es am Waldrand entlang, vorbei an der Fuchsfarm und hinab Richtung Bachstelzencafe. Dort beobachte ich ein flinkes Eichhörnchen, das eine Nuss im IMG_1991.JPGMäulchen weg trägt. Der Rückweg führt mich entlang der Gera an Hochheim vorbei zurück nach Erfurt.



Und hier folgen die Bilder:
Fuchsfarm.JPG 
Herbstfärbung.JPG
















Bachstelzencafe.JPG
Eichhörnchen.JPG

















An der Gera.JPG
Bachstelzenweg.JPG

Bei herrlichem Sonnenschein läßt es sich prima wandern und so starten wir, dass heißt meine Eltern und ich, eine kleine, aber feine Nachmittagstour von Tiefthal (bei Erfurt) durch das Weißbachtal zur Grundmühle - da wollte ich doch immer schonmal hin!

Der Weg ist nicht zu verfehlen, denn ein breiter Wanderweg führt hinein ins Tal. Aber auch Wegweiser stehen am Wegesrand. Es geht vorbei an hohlen Weiden.
img_1915.jpgimg_1917.jpg





img_1907.jpgimg_1906.jpg
















Nach einer knappen Stunde erreichen wir die Grundmühle, wo über'm Tresen dieser süße Rasselbock hängt >










Nachdem wir unseren Durst gelöscht haben, schauen wir ein kleines Stück bergauf, ob die alte Quelle noch zu finden ist (gefunden haben wir sie, aber durch ein Tor verschlossen) und kommen an diesen blühenden Bäumen und vielen Schlüsselblumen vorbei:

img_1912.jpgimg_1910.jpg

















Nun tragen uns unsere Beine nur noch zurück nach Tiefthal, wo wir unsere Tour beenden.

img_1916.jpg

Gern hätte ich hier ein Bild vom kleinen Nashörnchen reingestellt, aber zum fotografieren war´s leider zu dunkel.

In der Internet-Ausgabe der Tageszeitung vom 1.11.09 habe ich aber einen kurzen Bericht mit Bildern/Video entdeckt:
www.thueringer-allgemeine.de / Lokalausgabe für Erfurt

Ist schon niedlich, wie dieses kleine Nashörnchen so auf seinen wackeligen Beinchen neben seiner riesig wirkenden Mutter durch´s Gehege tappt.
Ich laufe durch die begehbare Anlage und halte Ausschau nach den Affen. Einige sind weiter entfernt zu sehen. Aber der hier sitzt im Geäst direkt am Weg und läßt sich bei seiner Suche nach leckeren Beeren überhaupt nicht stören.img_0281.jpg
In der Hoffnung auf sonniges Wetter starte ich meinen Zooparkbummel in Erfurt. (www.zoopark-erfurt.de) Aber der Nebel will nicht weichen.
Bei den Erdmännchen bleibe ich zunächst hängen. Da wuseln insgesamt 16 Tiere über die Anlage, die mit Tunneln wohl regelrecht unterhöhlt ist. Einige Erdmännchen haben es sich unter der Heizlampe bequem gemacht. img_0289.jpg

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält aktuelle Einträge der Kategorie Erfurt.

Algarve Februar 2013 ist die vorherige Kategorie.

Galtür Sommer 2014 ist die nächste Kategorie.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13