Höhlentag

Sonnenuntergang über Peguera - wundervolles Abendrot!

Ein erlebnisreicher Tag liegt hinter mir.

Zuerst sind wir zu Viert durch die Cova Tancada, eine Höhle auf der Halbinsel Victoria gekraxelt - mit spärlicher Beleuchtung, vorbei an fantastischen Tropfsteinen und mehrfach mit Seil abgesichert über steilere Stellen. Zirka eine Stunde waren wir in der Höhle. Wir sind ca. 195 m hinein geklettert, aber es kam mir viel weiter vor. Heraus aus der Höhle kamen wir wieder an unserer Einstiegsstelle ca. 20 m über dem Meer an einem Steilhang. Unseren Mittagsimbiss haben wir uns redlich verdient!

Danach gings per Auto zum Kap Formentor, wo uns der Wind um die Ohren pfiff und ein kurzer Regenschauer uns einen herrlichen Regenbogen gebracht hat.

Weiter gings dann auf den Wunsch von zwei Frauen zum Kloster LLuc, wo es wieder unsere übliche Kaffee-und-Kuchen-Einkehr gab (mit flüssigem Herzschrittmacher versteht sich!).

Danach haben wir uns noch in Ruhe das Kloster angeschaut - bei Orgelmusik, Einzug des Kinder-Kirchenchores und kirchlichem Gesang. Das war echtes Gänsehaut-Feeling!

Per Sightseeing gings dann durch die wilde Tramuntana, vorbei am Weinanbaugebiet und vielen Mandelblüten über Palma zurück nach Peguera.

Konnte mir bisher nicht vorstellen, an einem einzigen Tag so viel zu erleben.

Morgen gehts auf Küstentour "La Trapa".

Von Patricks diversen Höhlentouren soll es hier Bilder geben: www.espeleo-mallorca.com
(Hab selber noch nicht geschaut - hebe es mir für die Zeit nach dem Urlaub auf).

Soviel wieder von mir.

Grosses Dankeschön an Stefan, der mir den Text in den Blog rüber schiebt.

Ãœber diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 13.02.09 12:09.

Mir gehts klasse! ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Küstentour ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13