Über die Hörselberge

Was für eine schöne Rundwanderung! Meine Eltern locken mich mit Orchideenbuch auf die Hörselberge. Mit Auto kann man über eine sehr holprige, von vielen Querrinnen durchzogene Waldstraße fast bis hoch zum Größen Hörselberg mit der Gaststätte fahren und wer zeitig kommt, ergattert dort noch einen Parkplatz. Leider ist heute die Aussicht Richtung Thüringer Wald mit Inselsberg und Eisenach mit Wartburg und Burschenschaftsdenkmal vom Dunst verhangen. So spare ich mir das Bilder knipsen / vielleicht ein andermal. 

Wir nehmen den Höhenweg in Richtung Venushöhle. Dort hängt ein Sperrschild, aber nicht verwirren lassen: die Höhle ist nur von November bis März geschlossen, damit die Fledermäuse dort überwintern können. Heute war sie auf - ärgerlich nur, dass ich auch dieses Mal nicht daran gedacht habe, eine Taschen- oder Stirnlampe mitzunehmen. Da muss ich wohl nochmal wiederkommen.

Wir folgen dem Weg, der Richtung Jesusbrünnlein gut markiert ist und uns allmählich immer weiter bergab leitet. Unser Ziel ist die "Apothekerwiese", wo es laut Buch viele Orchideen geben soll. Wir stehen davor und sehen erst mal nur Grünes. Linkerhand führt ein schmaler Pfad in die Wiese hinein - wir laufen vorsichtig weiter. Und tatsächlich: hier wachsen ganz viele Knabenkräuter. Die Lichtverhältnisse mit Schatten und Sonne sind etwas schwierig. Je länger wir schauen, umso mehr Orchideen entdecken wir, manche fast auf dem Pfad. Viele stecken noch in den Startlöchern. Bilder, Bilder!!! Na, das hat sich doch gelohnt! Und am Waldweg Richtung Jesusbrünnlein entdecken wir weitere Raritäten.  

Der Rückweg führt uns unterhalb der Felsen durch den schattigen Wald. Auch hier wachsen Orchideen. Zum Schluß geht es über einen steilen Zick-Zack-Weg wieder hinauf auf die Höhe, wo inzwischen der sonntägliche Trubel eingesetzt hat. Wir kehren zum Abschluß unserer Tour gemütlich ein, bleiben aber vorsorglich nicht so lange sitzen, weil sich überm Thüringer Wald dunkle Wolken zusammenziehen. Für den Nachmittag sind Gewitter angekündigt - wir kommen trocken nach Hause.  

IMG_0806.JPGIMG_0809.JPG

IMG_0811.JPGIMG_0815.JPG

IMG_0817.JPGIMG_0826.JPG

IMG_0832.JPGIMG_0829.JPG

IMG_0836.JPG

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 19.05.19 17:18.

NABU-Exkursion in die Hohe Schrecke bei Heldrungen ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Kurzurlaub an der Ostsee ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13