Kurzurlaub an der Ostsee

Ich habe mir aus der Bibo das Buch "52 kleine & große Eskapaden auf und um Rügen" ausgeliehen und das hat mir Appetit gemacht. Kurz entschlossen habe ich mir ein Quartier in Göhren gesucht und nun bin ich hier. Okay, geflogen bin ich nicht. Die Fahrt mit dem Auto war lang. Meist kam ich zügig voran, nur die A24 war verstopft und kurz vor Stralsund gab's Stau wegen einer Baustellen-Behelfsbrücke. Meine Mittagspause hat mich nach Röbel/Müritz verschlagen. Ein kleines Städtchen mit einem hübschen Hafen. (Den anvisierten Autohof habe ich wohl verfehlt, aber da hätte ich was verpasst.) Kurz nach 16 Uhr war ich dann in Göhren. Prima Pension gleich am Wald; das Pfeifen der Bäderbahn schallt herauf. Ja, Göhren liegt auf einem ausgeprägten Hochufer. Zum Strand geht's gut hinab. Nach dem langen Sitzen musste ich mir sowieso die Beine vertreten und so habe ich gleich einen ausgiebigen Strand- und Stadtspaziergang gemacht. Zwei Dinge sind mir dabei klar geworden: Göhren ist vergleichsweise klein, aber umgeben von einer herrlichen Natur und Fahrradfahren werde ich hier definitiv nicht, weil es nur bergauf, bergab geht. Aber der Backfisch zum Abendbrot war echt lecker!!!

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 30.05.19 19:41.

Über die Hörselberge ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Nordperd-Runde ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13