Märchenburg in Andalusien?

Morgendlicher Strandspaziergang unter Wolken. Selbst der Sonnenaufgang fällt heute aus. Eigentlich wollte ich heute nochmal einen Anlauf zum Wandern nehmen. Ich fahre mit dem Bus hoch Richtung Berge, diesmal bis Benalmadena Pueblo. Zu Hause habe ich mir von dort Wandervorschläge ausgedruckt. Das Dorf liegt herrlich über der Küste. Ich suche die Touristinfo und finde mich in wunderschönen blumengeschmückten andalusischen Gässchen wieder. Das muss ich erst mal auskosten. Ich laufe bis zur kleinen Kirche, unter der sich ein kleiner, versteckter Park befindet. Von dort aus sehe ich unterhalb ein kleines Märchenschloß - verlockend! Also zurück ins Dorf und Touristinfo finden. Dort frage ich erst mal nach Wanderinfos, erhalte aber resolutes Kopfschütteln als Antwort. Ist also wohl keine gute Idee. Ich frage weiter nach Stadtplan und Märchenschloß - da habe ich mehr Glück. Mit Plan und Routenempfehlung mache ich mich auf den Weg. Es geht an der Kirche vorbei und durch den kleinen Park abwärts. Ich muss gar nicht weit laufen, dann habe ich das Castillo de Colomares erreicht. Es ist kein Schloß, sondern eine herrlich kitschige Burg, die an die Entdeckung Amerikas erinnern soll. Am Eingang bekomme ich einen Plan mit Nummern, die mich einmal durch die Burg führen und einiges zu Geschichte erklären. Freut euch schon mal auf die Fotos. Ich bin froh, diese süße Entdeckung gemacht zu haben. Und wohin weiter? Ich halte mich an den Plan und nehme die Serpentinenstrasse aufwärts. Im Aufstieg habe ich nochmal den Blick von oben auf die andalusische Märchenburg. An einer Bank mit Blick auf die Berge mache ich Mittagsrast / Verpflegung hatte ich ja vorsorglich im Rucksack. Dann erreiche ich mein nächstes Highlight, den buddhistischen Tempel. Mein Plan schreibt: es ist der größte in Europa. Unterm Tempel habe ich jetzt mit Sonnenschein eine prima Aussicht auf die unter mir liegende Küste. Aber nun reizt der Blick in den Tempel. Mich erwartet ein goldener Buddha. Die Wände rundum sind bunt bemalt. Am Eingang gibt's eine kurze Erklärung. Ich darf Fotos machen, was ich mir nicht zweimal sagen lasse. Ich schaue mich in Ruhe um und genieße die Stille. Na, das wird doch heute auch ohne Wanderung noch ein interessanter Tag! Gleich am Kreisverkehr steht das nächste Ziel, das Schmetterlingshaus. Beim Eintrittspreis von 10 € zögere ich kurz, aber wenn ich einmal hier bin?! Im Nachgang muss ich sagen, dass das Schmetterlingshaus auf der Erfurter Ega mir besser gefällt. Ein paar Fotos bringe ich noch mit. Am zeitigen Nachmittag geht's per Bus zurück an die sonnige Küste. Da kann ich ja jetzt noch eine Strandrunde mit Eisessen dranhängen. Morgen gibt's wahrscheinlich keinen Blogeintrag, da ich einen langen Tag in Sevilla einlege. Am Donnerstag geht's schon nach Hause.

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 25.10.16 15:09.

Schöner Tag in Malaga ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Busausflug von Torremolinos nach Sevilla ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13