Auf der Oberhofer Höh´ ...

... liegt ein zünftiger Pulverschnee. Und bei herrlichstem Sonnenschein lasse ich mich dort hin locken. Es ist noch eisig kalt am späten Vormittag, aber die Wintersonne meint es wirklich gut mit mir.

Und da ich diesmal eine Strecke abseits des Rennsteigs wähle, bin ich fast allein unterwegs. Da kann ich den verschneiten Winterwald so richtig genießen und dabei meine Kamera auf die Probe stellen.

IMG_2497.JPGIMG_2477.JPG















Unterwegs sehe ich viele verschneite Zauberwesen:
IMG_2481.JPG
IMG_2482.JPG













IMG_2490.JPG
IMG_2492.JPG
















Der Weg führt mich mal weg von der Straße, mal wieder hin zu ihr, und lässt sich gut laufen. Kaum merklich geht es bergab. Ein paar Skianfänger kehren bald um; zum Rodeln reicht der Schwung hier jedoch nicht.

Fast 1,5 Stunden bin ich unterwegs, bevor ich diesen Wegweiser passiere und kurz danach ankomme:
IMG_2483.JPGIMG_2486.JPG















IMG_2496.JPGIch lasse mir eine leckere Thüringer Bratwurst schmecken, bevor ich mich auf den Rückweg mache. Jetzt geht es Richtung Oberhof wieder gut hinauf. Die Sonne scheint mir ins Gesicht, dass ich blinzeln muss. Ich denke an das vergangene Wochenende, wo ich gemeinsam mit Sohn und Enkelkind am Rennsteig unterwegs war und male noch fix ein Schmunzelgesicht in den Schnee >

In Oberhof angekommen ist es noch früher Nachmittag. So wähle ich für die Heimfahrt die Strecke über Schmücke - Gehlberg - Tal der wilden Gera, bevor es über die A71 zurück geht.

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 7.02.15 16:00.

Hasenüberraschung ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Sonne tanken im zeitigen Frühjahr ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13