Zammer Lochputz und Venet

Als ich am Morgen aufstehe und aus dem Fenster schaue, haben die hohen Berge ringsum eine weiße Kappe aufgesetzt. Es ist merklich abgekühlt und es regnet.

Also starte ich hinab durchs Tal nach Landeck. Dort angekommen hat es aufgehört zu regnen - na, das ist doch schonmal was. Ich schlumper durch's Städtchen und lass mir in der Touristinformation erklären,  wie ich zu Tirols mystischer Klamm in Zams komme. Dabei entdecke ich, dass es ein Kombi-Ticket für die Klamm und die Venet-Bergbahn gibt. Damit steht mein Programm für heute.

Mit dem lila Stadtbus bin ich schwuppdiwupp am Zammer Lochputz. Eine kleine Klamm, die ich auf Stegen passiere.  Erste Attraktion ist der Wasserfall, der 30 m in die Tiefe rauscht. Nebenbei wird auf Tafeln die Sage vom Zammer Lockputz erzählt. Ich suche, wo ich im Felsen Stier und Nymphe entdecken kann. Zuletzt geht es durch die Spiegelhöhle. Im Abstieg wird in einem Turm nochmal die Sage auf einer Leinwand gezeigt, verbunden mit schönen Bildern von Wasser, Landschaften, Bergen und begleitet von mystischer Musik.

Na, das war doch ein kurzweiliger Vormittag. Ein kleiner Spaziergang bringt mich über den Inn zur Talstation der Bergbahn. Auch wenn die heute wegen dem Wetter nur jede Stunde fährt,  muss ich nicht lange warten. In einer größeren Gondel geht es hinauf. Der Ausstieg an der Mittelstation sieht gewagt aus, aber alle wollen ganz hinauf. Oben angekommen verstecken sich die umliegenden hohen Berge immer wieder unter dichten Wolken. Schade, denn sonst ist das bestimmt ein fantastischer Aussichtsberg. Nur der Blick ins Tal lässt sich genießen. 
Ich drehe eine ausgiebige Runde übers Plateau,  auch wenn es mit 2 Grad ziemlich kalt hier ist. Dann geht es wieder hinab ins Tal. Unterwegs sehen wir am Hang ein Reh liegen; es scheint zu wissen, das von der Bergbahn keine Gefahr ausgeht.  

Zurück in Landeck habe ich noch Zeit, bis mein Bus kommt. Also dümpel ich nochmal durch's Städtchen und kehre auf einen Kaffee und leckeren Marillenkuchen ein. Dann geht es zurück nach Galtür. Und hier empfängt mich der Regen wieder.

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 9.07.14 19:01.

Über Hängebrücken in Ischgl ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Über den Fußstapf zur Versingalpe ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13