Prima Start in den Wanderurlaub

Als ich am Morgen aus dem Fenster schaue stecken alle Berggipfel in den Wolken. Also wird es wohl nichts mit einer ersten Bergtour.

Ich entschließe mich,  unter den Wolken zu bleiben,  und steuere den Paznauner Höhenweg an, der mich mit wunderschönen Ausblicken zunächst hoch übers Tal führt. Erst leichte Nieselschauer, dann Sonnenschein - die Jacke verschwindet im Rucksack.  Ein Abzweig will mich hinauf führen,  ich mag aber auf dem Panoramaweg bleiben. Der geht später ins Tal runter und so muss ich zum Stafaliweiher wieder bergan stiefeln. Der kleine Weiher lädt zur Rast. 

Jetzt mag ich nicht wieder bergab und folge also mit prima Sonnenschein,  dem Aufstiegsweg zur Lareinalm. Damit wird also meine erst Tour doch eine Bergtour :-)

Der Weg führt gut bergauf und später über Wiesenhänge. Gegen 11.30 Uhr habe ich die Alm auf 1860 m erreicht. 

Als ich den Wege noch etwas höher gehe, komme ich in ein wunderschönes,  von hohen Bergen gesäumtes Hochtal. Die Blumenvielfalt ist fantastisch. Außerdem blühen die Alpenrosen. Ein Bergbach fließt durchs ganze Tal. Und im Hintergrund leuchten weiße Schneefelder und Gletscher. Ich laufe weiter und mag nicht mehr umkehren.

Hinter Steinen lugt neugierig ein Murmeltier hervor, verschwindet wieder und schaut weiter oben nochmal raus. Aber ehe ich meine Knipse zücke, ist es weg. Ich laufe bestimmt noch eine halbe Stunde weiter. Murmeltiere entdecke ich leider keine mehr. Aber diese Landschaft ist wirklich wunderschön! 

Hoch in die ganz hohen Berge will ich heute noch nicht, zumal ich keine Bergstiefel an habe. Das Wetter verwöhnt mich. Ich kehre um und dümpel gemütlich zurück zur Lareinalm. Jetzt habe ich Hunger und lasse mir die Paznauner Almkäse-Suppe auf der Terrasse schmecken.

Dann geht es stetig bergab Richtung Mathon ins Tal. Bin ich wirklich so weit oben? Der Abstieg scheint kein Ende nehmen zu wollen. Am Wegesrand sehe ich jetzt ganz viele Orchideen,  überwiegend Knabenkraut. Ich erreiche eine kleine Kapelle, an der ich eine kurze Rast einlege. Dann geht es weiter bergab.

Endlich komme ich am Wildgehege an und erreiche auf einem sonnigen Talweg Mathon. Der Wanderbus bringt mich zurück nach Galtür.

Na, das war doch eine geniale Einstiegstour! So kann der Urlaub weiter gehen. Leider sieht die Wettervorhersage nicht so gut aus. Mal schauen. 

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 7.07.14 17:26.

Ankunft im Paznauntal ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Über Hängebrücken in Ischgl ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13