Dreilaendereck und Soča-Tal

Guten Morgen aus Slowenien!

Ich melde mich wieder mit Berichten von wunderbaren Wanderausfluegen.

Am Mittwoch bin ich Richtung Dreilaendereck gestartet. Ueber den Predil-Pass und Tarvisio war ich auf gut ausgebauten Landstrassen in einer Stunde schwuppdiwupp in Oesterreich. Von Seltschach ging es bequem mit Dreisessellift hinauf bis unterhalb der Dreilaenderspitze, die es ueber einen Wiesenhang noch zu erklimmen galt. Leider war die Sicht etwas truebe, aber der Blick sowohl Richtung Villacher Alpe, den Seen um Villach und auch Richtung Julische Alpen mit den gewaltigen Bergen war schon fantastisch. Ich habe dann einfach den Dreilaender-Wanderweg gewaehlt, der mich Richtung Italien hinab zur Madonna della Neve/Maria im Schnee brachte, einer kleinen Kapelle auf einer Wiese. Der Weg fuehrte gemuetlich bergab - da ahnte ich bereits, dass ich spaeter wieder bergauf muss. Aber es war ein wunderschoener Ausflug nach Italien :-) Zurueck auf dem Gipfel habe ich nochmal den Weitblick in alle Richtungen genossen, bevor ich mit dem Sessellift wieder gemuetlich bergab bin.

Den Rueckweg habe ich dann wieder ueber den Wurzenpass und den Vršič-Pass genommen. Die Auffahrt ist immer wieder genial, zumal die Bergstrasse direkt an den hohen Bergen vorbei fuehrt. Da habe ich immer wieder Stopps eingelegt, um viele Bilder zu knipsen, damit ich euch die Eindruecke mit nach Hause bringen kann. Der Weg ueber den Vršič nach Bovec dauert allerdings fast 3 Stunden - ein gewaltiger Unterschied im Vergleich zum Predil.

Gestern habe ich mich einer gefuehrten Tour ins obere Soča-Tal angeschlossen. Die war in der Tourist-Info angekuendigt. Starten musste ich da allerdings beizeiten, damit ich 7.30 Uhr mit Bus hinauf Richtung Vršič, allerdings nur bis zum Abzweig Izvir Soče/Soča-Quelle, fahren konnte. Das letzte Stueck ins Tal hiess es dann allerdings laufen, wobei ein flinkes Eichhoernchen meinen Weg kreuzte, bevor ich die Huette an der Quelle erreichte. Den Aufstieg zur Quelle haben wir uns gespart, da sie aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit kein Wasser fuehrt - die Soča wird unterhalb durch kleine Bergbaeche gespeist. Der Wanderfuehrer des Triglav-Nationalparks sprach perfekt deutsch, so dass die 7 Wanderer aus Deutschland ihn mit vielen Fragen loechern konnten. So wurde die vierstuendige Tour bis Trenta sehr kurzweilig. Fuers Auge gab es viel zu sehen: hohe Berge ringsum, der plaetschernde Fluss, der mehrfach auf schaukelnden Haengebruecken gequert werden musste, die Trogschlucht des Baches Mlinarica, diverse Felsstuerze, ... Im Anschluss an die Tour durften wir noch das Trenta-Haus mit sachkundiger Fuehrung besuchen. Das war doch eine klasse Tour!

Meine Ueberlegung, weiter duchs Tal abzusteigen, wurde durch Regentropfen jaeh beendet. Ein Regenschleier schob sich vor die Berge - und gerade heute hatte ich gar keine Regenjacke mehr eingesteckt, weil die ganze Zeit das Wetter perfekt war. Also bin ich mit den anderen Wanderern in der kleinen Gaststaette eingekehrt. Der Bus sollte erst 16.44 Uhr zurueck fahren - da haette mir eine lange Wartezeit bevor gestanden, wenn mich nicht das eine Wanderpaar mit dem Auto mitgenommen haette. Das war die Gelegenheit, nochmal einen kleinen Abstecher zum Flussdurchbruch mit dem blauen Wasser am Eingang des Lepena-Tales zu machen, den meine Mitstreiter noch nicht gesehen hatten, den ich aber bei der ersten Tour Richtung Krn schon entdeckt hatte. (Nur vereinzelte Regentropfen - das sah schon gut aus). Zurueck in Bovec grummelte aber das Gewitter ueber den Bergen nochmal richtig los und lies die Blitze ueber die Kuppen zucken.

Heute stehe ich wieder mit Sonnenschein auf. Dieser Urlaub ist Klasse! Bin also schon wieder unterwegs: nach Kobarid zum Wasserfall und ins Nadiža-Tal (dort soll es einen etwas waermeren ? Fluss zum Baden geben).

Soweit von hier. Ich melde mich wieder! Bis bald!

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 17.08.12 8:26.

Auf beiden Seiten des Krn ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Wundervolle Urlaubstage ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13