Poppenbergturm-Runde im Südharz

Das Wetter ist so fantastisch, dass ich Lust auf eine ausgiebige Wandertour habe. Es geht wieder mal in den Südharz, nachdem ich mir für meine neue Wanderstempel-Tour hier Appetit geholt habe:   Poppenberg-Runde (ein Stück runter scrollen)

Ilfeld.JPGEine Stunde brauche ich von Sömmerda nach Ilfeld. Der Einstieg zur Tour ist schnell gefunden, allerdings sind die Schilder heute oft zugewachsen, hoch aufgehängt und der Weg ist nicht eindeutig markiert. Zum Glück bin ich nicht allein unterwegs. Nach einem guten Kraxelstück habe ich diesen schönen Blick auf Ilfeld:

Für den folgenden Aufstieg bekomme ich nützliche Tipps von anderen Wanderern und so ist nach einem weiteren Kraxelstück meine erste Stempelstelle an der Wetterfahne mit Tiefblick nach Ilfeld erreicht.                                                               

                                                                                                                                                                                                                                             

Stempelstelle Wetterfahne.JPGWetterfahne.JPG

                                                                                                                                                                                        

Ilfeld von der Wetterfahne gesehen.JPGDa ich als nächstes Etappenziel den Drei-Täler-Blick anvisiert habe, muss ich den Aufstiegsweg ein Stück hinab steigen. Leider lande ich aufgrund der mangelhaften Markierung dann doch wieder auf dem Aufstiegsweg in Richtung Poppenberg. Also schmeiße ich die Tour um und steige zuerst zum Turm hinauf. Dabei entdecke ich weit oben den Abzweig, der vom Drei-Täler-Blick herauf kommt. Da werde ich später einfach hinab steigen. Na, das passt doch!

Zuerst erklimme ich also auf gut zu laufendem Waldweg den Poppenberg. Zweite Stempelstelle geschafft; jetzt klettere ich natürlich auf den Turm. Viele Stufen gehtś hoch bis über die Baumwipfel. Von dort habe ich eine fantastische Aussicht: Brocken ist gut zu sehen, Stolberg mit dem Josephskreuz auch, Kyffhäuser ist im leichten Dunst noch auszumachen und unter mir liegt Ilfeld. Der Turm wackelt, aber ich bin schwindelfrei :-)

Poppenbergturm.JPGBrockenblick vom Poppenbergturm.JPGBrockenblick >

                                                                                                                                                                                                                                                            

Rastplatz Brockenblick.JPGNach meiner Mittagsrast versuche ich also erneut, die dritte Stempelstelle zu finden. Im Abstieg nehme ich den Abstecher zur Rast "Brockenblick" noch mit. Mit Mühe finde ich den schmalen Waldpfad zum Drei-Täler-Blick, der immer schmaler wird.

Waldpfad in Richtung Drei-Täler-Blick.JPGSo langsam beschleichen mich Zweifel, ob ich den Drei-Täler-Blick heute noch finde. Es geht gut am Hangweg bergab. Dann komme ich auf einen breiten Waldweg und vor mir liegt die letzte Stempelstelle des Tages. Juhu, ich habś gefunden!

Hinweistafel Drei-Täler-Blick.JPGDrei-Täler-Blick.JPG

                                                                                                                                                                                                                                                                                               Entlang der Bere nach Ilfeld.JPGNun folge ich dem breiten Waldweg, der mich hinunter ins Tal bringt, wobei ich fast am Netzkater raus komme, den ich aber rechts liegen lasse. Ich überquere die Straße und nehme den bequemen Weg entlang der Bere zurück nach Ilfeld. Eine Dampflok der Harzer Schmalspurbahn, deren Schienen rechterhand durch's Tal führen, lässt sich nicht blicken.

Ilfeld ist schnell erreicht und nach dieser schönen Wanderrunde habe ich mir meinen Erdbeereisbecher wirklich verdient.

Es war ein prima Rundweg - alle drei Wanderstempel eingesammelt - Abstecher zum Drei-Täler-Blick war schwierig.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Am Ende bin ich froh, dass ich die Tour andersrum gemacht habe.

Der Aufstieg vom Drei-Täler-Blick zum Poppenbergturm hätte Aua gemacht. Die Klippen rechterhand vom Poppenbergturm habe ich heute jedoch nicht geschafft.

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 29.04.18 17:10.

Wohnzimmer-Hasen ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

1. Tag 2018 in Mainz: Von Nackenheim nach Nierstein ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13