Bauernmarkt mit Kräuterwanderung

Dieses Wochenende ist ja echt viel los in der näheren Umgebung. So lockt mich die Zeitung heute nach Braunsroda zum Bauernmarkt. Als ich ankomme, bin ich erst einmal über den Besucherandrang erstaunt. Das es so voll wird, hatte ich nicht erwartet.

Bauernmarkt im Gutshof.JPGDa ist es gut, dass ich auf einer geführten Kräuterwanderung dem Trubel entfliehen kann. Bei sachkundigen Erläuterungen (wir schnuppern z.B. an der Knoblauchrauke) geht es in kleiner Gruppe gemütlich hinauf in die Ausläufer der Hohen Schrecke.
Unterwegs beobachten wir die Landschaftspfleger:
Landschafspfleger.jPG

Kleine Ziege.JPG

















Nach einem schönen Bogen entlang an Wald- und Feldrändern gibt es auf einer Bank am Wegesrand eine kleine Verkostung diverser selbstgemachter Produkte, die unsere Wanderführerin im Rucksack mitgeführt hat: leckerer Likör aus Lindenblüten oder grünen Wallnüssen, Marmelade/Gelee und Kräutertee. Und nützliche Tipps, wie z.B. leckeres Kräutersalz selbst gemacht wird, gibt es gratis dazu.

Dann dümpeln wir gemütlich zurück nach Braunsroda und genießen, leicht bergab gehend, die weiten Blicke

Richtung Kyffhäuser          und          Richtung Norden/A71
Blick zum Kyffhäuser.JPGBlick zur Autobahn A71.JPG           
Zurück auf dem Bauernmarkt hat sich der Trubel aufgelöst; jetzt kann ich gemütlich von einem Stand zum nächsten schlumpern und nebenbei eine leckere Thüringer Bratwurst verputzen. Eine frisch geräucherte Forelle packe ich mir noch ein  - na, die wird mir zum Abendbrot bestimmt schmecken!

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 3.05.14 16:35.

Frühlingswanderung ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Warum ist es am Rhein so schön? ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13