Winterliche Runde über Beichlingen

Als ich vergangenes Wochenende mit Enkelkind und Schlitten auf dem Künzelsberg (380 m hoch und damit die höchste Erhebung des Landkreises Sömmerda!) war, hatte ich mir fest vorgenommen, bei Gelegenheit wieder dort wandern zu gehen und das gut markierte Wegenetz intensiver zu erkunden.

Und als ich heute Mittag gestartet bin, wusste ich, nach der regenreichen Woche kann es matschig werden. Das erste Stück auf dem Forstweg Richtung Harras ließ sich sehr gut laufen. Ich wollte aber wieder hinauf auf den Kamm der Schmücke, also bin ich vom guten Weg abgebogen. Erst ging es auch über Schneereste der vergangenen Nacht relativ gut bergauf. Aber dann kam ein richtig übles Stück auf dem mit rotem Dreieck markierten Finnewanderweg - meine Stiefel versanken bis zu den Knöcheln im Matsch - auweia!  Zum Glück wurde es weiter oben auf festem Untergrund und bedeckt von einer dünnen Schneedecke wieder besser. Oben mündete der Weg in den mit gelbem Kreuz markierten Beichlingen-Rundweg und nachdem ich auf diesen nach rechts eingebogen bin erreichte ich nach ca. 250 m unsere Umkehrstelle vom vergangenen Wochenende. Nun nur noch kurz hinauf Richtung Künzelsberg und dann unsere Rodelstrecke wieder hinab - an Rodeln war aber dieses Wochenende wirklich nicht mehr zu denken. 

Jetzt sind die Stiefel wieder geputzt. Der nachmittägliche Kaffee schmeckt nach dieser winterlichen Runde nochmal so gut.

Abzweig Künzelsberg.JPGWinterwald.JPG













Schloss Beichlingen.JPG

Ãœber diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 3.02.13 15:34.

Wunderbarer Herbstausflug ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Rundwanderweg Beichlingen ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Monatsarchiv Archiv

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13