Herbsturlaub im Zittauer Gebirge

Was für ein fantastisches Wanderwetter! Ich bin in den Herbstferien mit Enkelkind im Zittauer Gebirge unterwegs. Was wir alles gesehen haben? In Jonsdorf haben wir den Nonnenfelsen erklommen (sind weiter gewandert zu Falkenstein, Felsformation Dackel, Zwerg und Teekanne). Dann ging's nach Kleinwelka zu Irrgarten und Saurierpark. Von Lückendorf zur Fuchskanzel, die Uhu-Steine, die Diana-Wand und zur Burg Karlsfried - Rückfahrt ab Oybin mit der Dampflok (Mitfahrt auf der Dampflok inclusive). Auch Tierpark Zittau und Schmetterlingshaus Jonsdorf waren sehenswert. Genial die Tour von Oybin zum Töpfer, vorbei an Kelchstein, Scharfenstein (herrliche Kraxelei!), Brütender Henne, Papagei und Schildkröte. Es waren erlebnisreiche Tage. Hier ein paar Impressionen:

Nonnenfelsen Jonsdorf.JPGSaurierpark Kleinwelka.JPG

Mit Dampflok nach Jonsdorf.JPGOybin.JPG

Scharfenstein.JPG

Auf dem Töpfer.JPGFelsentor auf dem Töpfer.JPG

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Hanne vom 15.10.18 18:48.

Auf dem Karstwanderweg im Südharz ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Ein kleines Paradies für Zwerghasen ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge im Archiv.

Seiten

Powered by Movable Type 5.2.13